Aktuell

  • Start in eine Berufskarriere – Lernen mit der PCGCARE- Plattform

    Eine internationale Arbeitsgruppe unter Leitung der Gazi-Universität in Ankara hat eine spannende Lernplattform eingerichtet, über die persönliche Haushaltshilfen und Pflegehilfskräfte tätigkeitsbezogene Fachkenntnisse erwerben können. In 14 Modulen von „Alltägliche Verrichtungen“ bis „Umgebung“ können Interessierte Grundlagen für die tägliche Arbeit einer „Persönlichen Begleitkraft zur alltags- und lebensnahen Unterstützung von Menschen mit Behinderungen und älteren Menschen“ (Englisch: Personal Care-Giver – PCG) erwerben. In einem ausführlichen Curriculum sind Materialien und Hinweise für Bildungsträger zusammengestellt, so dass nicht nur Selbstlernen, sondern auch Lehrgänge und Schulungen zur persönlichen Begleitkraft angeboten werden können. Das Lernen über die Plattform kann einfach mit Hilfe eines Android-Tablets erfolgen und ist fast „spielerisch“ zu erledigen.

    Durch die Beschreibung der Module mit „Lernergebnissen“ wird eine Bewertung im Sinne des Europäischen Leistungspunktesystems ECVET möglich. Mit einem so erworbenen Zertifikat können Teilnehmende nachweisen, in welchem Umfang sie schon Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen erworben haben und finden so erheblich leichter einen direkten Zugang zu einer beruflichen Entwicklung, die ihnen bislang nicht offen stand.

    Das Projekt wendet sich vor allem an Menschen mit geringen beruflichen Qualifikationen oder auf der Suche nach Beschäftigung und leistet somit einen konkreten Beitrag zu Inklusion, Beschäftigung und zur Überbrückung der „digitalen Kluft“, indem sie ganz gezielt den Umgang mit der Lernplattform in den Vordergrund stellt.

    Für die Entwicklung des Curriculums und die Einbindung in die Berufsbildungssystematik war der Europäische Verband Beruflicher Bildungsträger EVBB e.V. mit seinen Mitgliedern CJD und IB verantwortlicher Projektpartner.
    Die Lernplattform wurde von der Universität Athen entwickelt und die Praxisanpassung durch die Gruppe Interprojects aus Bulgarien.

    Continue reading →
  • Pilotierung im Internationalen Bund
    Pilotierung im Internationalen Bund

    Pilotierung im Internationalen Bund

    In Chemnitz fand ein informativer Workshop zum M–Care–Learning statt.
    Anwesend waren Pflegefachkräfte und Qualitätsbeauftragte und Mitarbeiter die keine Pflegekenntnisse haben, aus den beiden Seniorenzentrum in Chemnitz und Meißen.

    Die M-Care – Programm und die Bereitschaft das E- Learning- Portal zu testen fand großes Interesse bei den Mitarbeitern.

    In beiden Einrichtungen wurde das Curriculum den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt.
    In Meißen wurde eine Lerngruppe aus 5 Mitarbeitern mit verschiedenen Ausbildungsniveaus gebildet. Die Fachkräfte haben das Portal selbstständig durchgearbeitet und bewertet. Die beiden Auszubildenden im ersten Lehrjahr haben das Curriculum gemeinsam mit einer Fachkraft durchgearbeitet und bewertet. In mehreren Sitzungen wurde das Curriculum danach besprochen.

    Bei einem zweiten Treffen in Chemnitz wurden die jeweiligen Auswertungen von den Mitgliedern des CJD, und der Seniorenzentren Chemnitz und Meißen zusammen getragen und ausgewertet.

    Continue reading →
  • Abschluss der M-Care Pilotierungsphase im CJD Sachsen
    Abschluss der M-Care Pilotierungsphase im CJD Sachsen

    Abschluss der M-Care Pilotierungsphase im CJD Sachsen

    Das M-Care Team dankt im Rahmen einer Abschlussveranstaltung dem Christlichen Jugenddorfwerk in Sachsen am Standort Annaberg für die Unterstützung und Zusammenarbeit in der Pilotierung des M-Care Trainingsprogramms und der “Mobile Application” und vereinbart die Nutzung der Projektergebnisse für die Schulung persönlicher Begleitkräfte.
    Der Europäische Verband Beruflicher Bildungsträger (EVBB) und sein M-Care Projektteam konnte in Kooperation mit dem CJD Sachsen die Pilotierungsphase des M-Care Trainingsprogramms erfolgreich abschließen. Zehn zumeist in der Ausbildung und Schulung von Begleitkräften für Menschen mit Behinderung und Senioren sowie als professionelle Pflegekräfte tätige Fachkräfte konnten in das M-Care Trainingsprogramm eingewiesen werden und testeten dieses innerhalb ihrer täglichen beruflichen Praxis. Besonders die mobile Anwendung des Lernprogrammes wurde als gewinnbringendes, zielführendes und ergänzendes Instrument in der Ausbildung persönlicher Begleitkräfte bewertet.
    Das M-Care Projektteam des EVBB freut sich, die zukünftige Nutzung der M-Care APP innerhalb der Bildungsangebote des CJD Sachsen vereinbaren zu können.

    Continue reading →
  • Projektworkshop auf der EVBB Jahreskonferenz
    Projektworkshop auf der EVBB Jahreskonferenz

    Projektworkshop auf der EVBB Jahreskonferenz

    Im Rahmen der EVBB Jahreskonferenz in der Zeit vom 21.-24.10.2015 fand in Brüssel am 24.10.2015 ein Projektworkshop statt, an dem ca. 50 Teilnehmer aus verschiedenen Ländern Europas, Vietnam, Indien und Nordafrika teilnahmen.
    Martin Nieher, Projektmitarbeiter und Experte im M-care Projekt hatte so die Gelegenheit aktuelle Fragen aus der Welt der Pflege in Europa, die während des M-Care Projekts aufkamen und geklärt werden konnten vorzustellen. Dabei wurden einerseits die gesetzlichen als auch die fachspezifischen Unterschiede in den unterschiedlichen Partnerländern des Projekts deutlich, aber andererseits auch die Notwendigkeit in einer sich stetig verändernden Gesellschaft, die traditionelle Pflege von Menschen mit Behinderung und älteren Menschen neu und fachlich auszurichten. Darauf gibt das M-Care Projekt mit seinen Partnern eine mögliche Antwort, in dem ein fachliches Angebot erarbeitet wurde, welches potenziellen Pflegekräften, Pflege- und Betreuungspersonal im stationären, teilstationären, ambulanten sowie häuslichen Bereich über neuen Medien Learning Portal und Mobile Application Interessenten kostenlos zur Verfügung stellt.

    In der anschließenden Diskussion, wurde deutlich das der Bedarf an qualifizierten Pflegekräften nicht nur in den am M-Care Projekt beteiligten Partnerländern (Türkei, Belgien, Bulgarien, Griechenland und Deutschland) riesig ist, sondern auch in anderen Ländern an Bedeutung zunimmt.

    Somit war der Workshop eine erfolgreiche Plattform für den fachlichen Austausch, die Verbreitung und im Sinne der Nachhaltigkeit weitere Nutzung der M-Care Ergebnisse. Darüber hinaus bot sich vielen Interessenten die Möglichkeit der thematischen Vernetzung und Diskussion.

    Continue reading →
  • Europäische Monitorin Konferenz – Arbeitsplatzorientiertes Lernen und Ausbildung

    Audience at event

    Publikum bei der Veranstaltung

    M-CARE wird an der “Europäischen Monitoring-Konferenz – Arbeitsplatzoriertes Lernen und Ausbildung” teilnehmen, die am 11.-12. 02.2014 in Brüssel, Belgien, abgehalten wird.

    Continue reading →

Aktuell

  • Start in eine Berufskarriere – Lernen mit der PCGCARE- Plattform

    Eine internationale Arbeitsgruppe unter Leitung der Gazi-Universität in Ankara hat eine spannende Lernplattform eingerichtet, über die persönliche Haushaltshilfen und Pflegehilfskräfte tätigkeitsbezogene Fachkenntnisse erwerben können. In 14 Modulen von „Alltägliche Verrichtungen“ bis „Umgebung“ können Interessierte Grundlagen für die tägliche Arbeit einer „Persönlichen Begleitkraft zur alltags- und lebensnahen Unterstützung von Menschen mit Behinderungen und älteren Menschen“ (Englisch: Personal Care-Giver – PCG) erwerben. In einem ausführlichen Curriculum sind Materialien und Hinweise für Bildungsträger zusammengestellt, so dass nicht nur Selbstlernen, sondern auch Lehrgänge und Schulungen zur persönlichen Begleitkraft angeboten werden können. Das Lernen über die Plattform kann einfach mit Hilfe eines Android-Tablets erfolgen und ist fast „spielerisch“ zu erledigen.

    Durch die Beschreibung der Module mit „Lernergebnissen“ wird eine Bewertung im Sinne des Europäischen Leistungspunktesystems ECVET möglich. Mit einem so erworbenen Zertifikat können Teilnehmende nachweisen, in welchem Umfang sie schon Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen erworben haben und finden so erheblich leichter einen direkten Zugang zu einer beruflichen Entwicklung, die ihnen bislang nicht offen stand.

    Das Projekt wendet sich vor allem an Menschen mit geringen beruflichen Qualifikationen oder auf der Suche nach Beschäftigung und leistet somit einen konkreten Beitrag zu Inklusion, Beschäftigung und zur Überbrückung der „digitalen Kluft“, indem sie ganz gezielt den Umgang mit der Lernplattform in den Vordergrund stellt.

    Für die Entwicklung des Curriculums und die Einbindung in die Berufsbildungssystematik war der Europäische Verband Beruflicher Bildungsträger EVBB e.V. mit seinen Mitgliedern CJD und IB verantwortlicher Projektpartner.
    Die Lernplattform wurde von der Universität Athen entwickelt und die Praxisanpassung durch die Gruppe Interprojects aus Bulgarien.

    Continue reading →
  • Pilotierung im Internationalen Bund
    Pilotierung im Internationalen Bund

    Pilotierung im Internationalen Bund

    In Chemnitz fand ein informativer Workshop zum M–Care–Learning statt.
    Anwesend waren Pflegefachkräfte und Qualitätsbeauftragte und Mitarbeiter die keine Pflegekenntnisse haben, aus den beiden Seniorenzentrum in Chemnitz und Meißen.

    Die M-Care – Programm und die Bereitschaft das E- Learning- Portal zu testen fand großes Interesse bei den Mitarbeitern.

    In beiden Einrichtungen wurde das Curriculum den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt.
    In Meißen wurde eine Lerngruppe aus 5 Mitarbeitern mit verschiedenen Ausbildungsniveaus gebildet. Die Fachkräfte haben das Portal selbstständig durchgearbeitet und bewertet. Die beiden Auszubildenden im ersten Lehrjahr haben das Curriculum gemeinsam mit einer Fachkraft durchgearbeitet und bewertet. In mehreren Sitzungen wurde das Curriculum danach besprochen.

    Bei einem zweiten Treffen in Chemnitz wurden die jeweiligen Auswertungen von den Mitgliedern des CJD, und der Seniorenzentren Chemnitz und Meißen zusammen getragen und ausgewertet.

    Continue reading →
  • Abschluss der M-Care Pilotierungsphase im CJD Sachsen
    Abschluss der M-Care Pilotierungsphase im CJD Sachsen

    Abschluss der M-Care Pilotierungsphase im CJD Sachsen

    Das M-Care Team dankt im Rahmen einer Abschlussveranstaltung dem Christlichen Jugenddorfwerk in Sachsen am Standort Annaberg für die Unterstützung und Zusammenarbeit in der Pilotierung des M-Care Trainingsprogramms und der “Mobile Application” und vereinbart die Nutzung der Projektergebnisse für die Schulung persönlicher Begleitkräfte.
    Der Europäische Verband Beruflicher Bildungsträger (EVBB) und sein M-Care Projektteam konnte in Kooperation mit dem CJD Sachsen die Pilotierungsphase des M-Care Trainingsprogramms erfolgreich abschließen. Zehn zumeist in der Ausbildung und Schulung von Begleitkräften für Menschen mit Behinderung und Senioren sowie als professionelle Pflegekräfte tätige Fachkräfte konnten in das M-Care Trainingsprogramm eingewiesen werden und testeten dieses innerhalb ihrer täglichen beruflichen Praxis. Besonders die mobile Anwendung des Lernprogrammes wurde als gewinnbringendes, zielführendes und ergänzendes Instrument in der Ausbildung persönlicher Begleitkräfte bewertet.
    Das M-Care Projektteam des EVBB freut sich, die zukünftige Nutzung der M-Care APP innerhalb der Bildungsangebote des CJD Sachsen vereinbaren zu können.

    Continue reading →
  • Projektworkshop auf der EVBB Jahreskonferenz
    Projektworkshop auf der EVBB Jahreskonferenz

    Projektworkshop auf der EVBB Jahreskonferenz

    Im Rahmen der EVBB Jahreskonferenz in der Zeit vom 21.-24.10.2015 fand in Brüssel am 24.10.2015 ein Projektworkshop statt, an dem ca. 50 Teilnehmer aus verschiedenen Ländern Europas, Vietnam, Indien und Nordafrika teilnahmen.
    Martin Nieher, Projektmitarbeiter und Experte im M-care Projekt hatte so die Gelegenheit aktuelle Fragen aus der Welt der Pflege in Europa, die während des M-Care Projekts aufkamen und geklärt werden konnten vorzustellen. Dabei wurden einerseits die gesetzlichen als auch die fachspezifischen Unterschiede in den unterschiedlichen Partnerländern des Projekts deutlich, aber andererseits auch die Notwendigkeit in einer sich stetig verändernden Gesellschaft, die traditionelle Pflege von Menschen mit Behinderung und älteren Menschen neu und fachlich auszurichten. Darauf gibt das M-Care Projekt mit seinen Partnern eine mögliche Antwort, in dem ein fachliches Angebot erarbeitet wurde, welches potenziellen Pflegekräften, Pflege- und Betreuungspersonal im stationären, teilstationären, ambulanten sowie häuslichen Bereich über neuen Medien Learning Portal und Mobile Application Interessenten kostenlos zur Verfügung stellt.

    In der anschließenden Diskussion, wurde deutlich das der Bedarf an qualifizierten Pflegekräften nicht nur in den am M-Care Projekt beteiligten Partnerländern (Türkei, Belgien, Bulgarien, Griechenland und Deutschland) riesig ist, sondern auch in anderen Ländern an Bedeutung zunimmt.

    Somit war der Workshop eine erfolgreiche Plattform für den fachlichen Austausch, die Verbreitung und im Sinne der Nachhaltigkeit weitere Nutzung der M-Care Ergebnisse. Darüber hinaus bot sich vielen Interessenten die Möglichkeit der thematischen Vernetzung und Diskussion.

    Continue reading →
  • Europäische Monitorin Konferenz – Arbeitsplatzorientiertes Lernen und Ausbildung

    Audience at event

    Publikum bei der Veranstaltung

    M-CARE wird an der “Europäischen Monitoring-Konferenz – Arbeitsplatzoriertes Lernen und Ausbildung” teilnehmen, die am 11.-12. 02.2014 in Brüssel, Belgien, abgehalten wird.

    Continue reading →